Meine Tochter Lara-Marie

Hier kannst du dich vorstellen, deine Gechichte erzählen und deinen Blog verlinken
LaraMarie
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2011, 11:31

Meine Tochter Lara-Marie

Beitragvon LaraMarie » 12.05.2011, 21:46

nun ist es 8 Wochen her, das wir die Diagnose Osteosarkom bekommen haben...
Ich heiße Jazz und meine Tochter Lara-Marie neben ihr gibt es noch den Ole und die Mia-Luise.
Ich bin alleinerziehend und noch immer wie in einer Dunstwolke unterwegs.
Kann nicht glauben was passiert ist und fühle mich so oft Ohnmächtig und Kraftlos.

Meine große (9Jahre) ist so unendlich tapfer und immer wieder denke ich Wooowwwww was ist sie stark.

Er sitzt im Knie der Tumor ist 7X4X3 cm groß hat aber nicht gestreut was mir einen großen Stein vom Herzen fallen lässt!
Sie ist seid gestern von der 4ten Chemo ab und in 5 Wochen wird sie operiert....
Ich suche Menschen die ähnliches gar gleiches miterleben und ihre Geschichten erzählen können und wollen...

Ich will nicht schwach und klein wirken denn das bin ich nicht doch im Moment lähmt mich meine Angst einfach doch noch sehr...

Ganz liebe Grüße sende ich fürs erste und bin Froh um Fragen und Antworten
Jazz

Jens Daniel
Beiträge: 67
Registriert: 27.04.2008, 16:14
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Tochter Lara-Marie

Beitragvon Jens Daniel » 19.05.2011, 21:25

Hallo du,

ich selber hatte 2 rezidive an Leukämie All und eine Knochenmarkstransplantation, das ganze ist nun gute 13 Jahre her.

Ich drücke euch ganz ganz doll die Daumen für die nun anstehende Zeit und das ihr viel Kraft vorher tanken werdet. Aber die Bilanz bis jetzt scheint ja schon einmal gut auszusehen. :-)))


Wayko / Jens Daniel

LaraMarie
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2011, 11:31

Re: Meine Tochter Lara-Marie

Beitragvon LaraMarie » 30.05.2011, 21:31

Ja das macht MUT zu lesen
Darf ich fragen wie alt du heute bist?
Wie hast du die erneuten Chemos überstanden und wie alt warst bei ihnen?
Gerade hat sie leider einen Tiefpunkt iund schafft es nur schwer sich hoch zu halten...
Sie redet von ich will nicht mehr leben oder lieber sterbe ich als das hier alles mitzumachen...
Es erschöpft mich sehr und nur schwer kann ich mit solchen Sätzen umgehen...
Auch das wird wieder werden hoffe ich
LIebe Grüße an dich

Jens Daniel
Beiträge: 67
Registriert: 27.04.2008, 16:14
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Tochter Lara-Marie

Beitragvon Jens Daniel » 06.06.2011, 11:08

Hallo,

heute bin ich 23 Jahre alt. Das ganze ist nun 13 Jahre her ca.

Ich hoffe das es ihr heute ein wenig besser geht. Hat sie denn jemanden im Krankenhaus zum reden, falls die das nicht mit dir / euch machen möchte? Psychologische Dienst oderso? Manchmal fällt es einem einfach schwer mit vertrauten Personen über so was zu sprechen. Du kannst ihr ja mal schöne grüße von mir bestellen. :)
Habt ihr schon mal einen WieFühleichMich Kalender versucht? Mir hats damals geholfen, jeden Abend eine Zahl von 1-10 aufzuschreiben wie es mir an diesem Tag ging. Daraus kann man dann ja vielleicht auch heraus sehen, was ihr wirklich gut tut und was nicht so toll war. Ich glaube aber auch, dass man mit solchen Sätzen nicht unbedingt auch "perfekt" umgehen muss. Jenach dem wie sie drauf ist, kann man ja auch einfach Verständnis für die Gefühle zeigen, dann aber auch sagen, dass es auch Bergauf gehen wird. Man muss aber auch mal Tiefpunkte zulassen, zumindest finde ich das.

Jens Daniel / Wayko

Ps: Hoffe es geht ihr gut. Und natürlich auch dir / euch


Zurück zu „Onko-Kids stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron