ICH BIN NOCH DA! (J,E) (Neuroblastom)

Interessante Bücher, oft von betroffenen Eltern liebevoll geschrieben
Beatrice
Beiträge: 221
Registriert: 02.05.2008, 19:20
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

ICH BIN NOCH DA! (J,E) (Neuroblastom)

Beitragvon Beatrice » 15.06.2013, 21:35

Diagnose anno 2001 bei der damals 7jährigen Rieke: Neuroblastom im 3. Stadium , mehrere Rückfälle, schwer kontrollierbare Epilepsie als Tumor-oder Behandlungsfolge

ERLEBNISBERICHT ÜBER DAS LEBEN MIT EINER KREBSERKRANUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: ICH BIN NOCH DA!
Untertitel: Krebs ist, was du daraus machst! - 11 Jahre in 20 Kapiteln
Autorin: Rieke Stülten
Verlag: Eigenverlag Stülten, 2. Auflage 2012
Keine ISBN, Paperback, 146 Seiten, mit farbigem Bildteil und Glossar

Die Kosten pro Buch liegen bei 13,- € (für Buch, Porto und Versandmaterial innerhalb Deutschland).
Für die Schweiz kostet das Buch total 15 Euro

Nicht im Buchhandel erhältlich, für weitere Infos und zur Buchbestellung siehe:
http://www.krebs-ist-was-du-daraus-machst.de


Rieke Stülten schreibt über ihr Buch auf dem Buchrücken:
ICH BIN ANDERS!
Doch ich will nicht anders behandelt werden, nur weil ich todkrank bin. Ich will kein Mitleid. Ich bin nicht bemitleidenswert, denn meine Krankheit zerstörte nicht mein Leben, sondern zeigte mir erst, was es heisst zu "leben". Der Krebs und ich, wir haben Frieden geschlossen. Wir bekriegen uns nicht mehr, können mittlerweile gut zusammen leben und sind Freunde geworden.
Und wenn Du wissen willst, warum ich mir niemals wünschen würde, nie erkrankt zu sein: lies mein Buch!
Dies ist meine Geschichte der vergangenen 11 Jahre.

Anmerkung von Ladina (krebsforum.ch-Rezensentin).
Starke Worte sind das auf dem Buchrücken. Starke Worte einer jungen Frau, noch keine 20 Jahre alt, die seit ihrem 7. Lebensjahr von einer der gefürchtetsten Krebserkrankungen im Kindesalter betroffen ist - dem Neuroblastom. 5 Rückfälle mit neuen Tumoren und Metastasen warfen sie immer von neuem wieder aus dem neu erkämpften Leben zurück, liessen sie viel Schweres durchmachen, Schmerzen und Ängste und schlimme Übelkeit - um nur einiges zu nennen.
Ein kleines Mädchen, das mutig seinen Weg ging und ihn, wie durch ein Wunder bis heute geht, obwohl es zwischendrin einmal so weit kam, dass man das Mädchen nur noch palliativ behandelte und keine Heilungschancen mehr sah. Von allem, von diesem schweren Weg, von dem, was es ihr erleichterte, auch von den Aufstellern - einfach von ihrem besonderen Weg in ihrem besonderen Leben erzählt Rieke Stülten in ihrem bemerkenswerten Buch. Auch die Eltern kommen zu Wort. Rieke schildert Erfahrungen mit Therapien, sie kennt die Not, dass man irgendwann therapiemüde wird, dass man leben will, aber nicht mehr so - sie spricht vielen Tumorpatienten aus der Seele -auch mir.
Rieke lebt heute mit Krankheitsfolgen wie unkontrollierbaren Schmerzanfällen und Epilepsie. Ihr Leben wird anders bleiben als jenes ihrer Schulkameraden -immer. Aber sie fühlt sich bereichert, weil sie aus dem Schatten kommend jedes kleine Licht immens schätzt und sich nach vorn dem Leben zuwendet.
Aus Riekes offenen, ehrlichen und in allem dennoch meist zuversichtlichen Schilderungen ihres Lebens mit dem Neuroblastom ist ein echtes Hoffnungs-und Mutmachbuch geworden. Ich wünsche Dir liebe Rieke nur das Beste auf Deinem Lebensweg und Deinem Buch die Beachtung, die Euch gebührt. Ein grosses Bravo und auch Danke für dieses Buch möchte ich sagen!
Ladina
Dateianhänge
Ich bin noch da 001 [50%].jpg
Ich bin noch da 001 [50%].jpg (27.32 KiB) 3791 mal betrachtet

Zurück zu „Bücher zum Krebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast