C 71,6 Diagnose Hirntumor … 2009 - Kim-Vanessas Buch (J)

Interessante Bücher, oft von betroffenen Eltern liebevoll geschrieben
Beatrice
Beiträge: 221
Registriert: 02.05.2008, 19:20
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

C 71,6 Diagnose Hirntumor … 2009 - Kim-Vanessas Buch (J)

Beitragvon Beatrice » 10.03.2011, 00:17

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: C 71,6 - Diagnose Hirntumor
Autorin: Kim-Vanessa Mathes
Verlag : Geest-Verlag, November 2010
ISBN : 978-3-86685-260-0, Paperback, 469 Seiten

Preisinfo : 14,00 Eur[D] / 14,40 Eur[A]/CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
C 71,6 Diagnose Hirntumor … 2009. Nach mehreren Fehldiagnosen offenbarte ein CT-Bild das Monster im Kopf der Autorin, die sich gerade im schriftlichen Abitur befindet. Es ist furchtbar so etwas zu hören, doch noch lange nicht das Ende. Operationen, Reha, Ärzte, Erwartungen, Hoffnungen, Enttäuschungen, Ängste, Glücksmomente – nicht allein für die Betroffene, auch für die Familie, die Freunde.
Dieses Buch handelt davon, wie es ist, alles zu verlieren, was einem wichtig ist. Wie es ist, in völliger Abhängigkeit wochenlang im Krankenhaus bleiben zu müssen. Wie es ist, monatelang gefangen zu sein in einem Körper, der nicht macht, was der Kopf sagt. Wie es ist, wenn man über Monate unter anderen Kranken und behinderten Menschen lebt. Wie es ist, wenn der beste Freund in der 6-monatigen Reha verhaltensgestört ist und man der einzigen Freundin ins Hirn fassen kann.
Ein sehr privates Buch über die Gedanken und Emotionen einer jungen Frau – und die ihrer Mutter, deren Tagebucheinträge zwischen das Schreiben der Tochter eingefügt sind. Die radikale Offenheit in der Schilderung beider gibt anderen Menschen in vergleichbaren Situationen vielleicht das Gefühl, nicht allein zu sein mit ihren Empfindungen, kann ihnen helfen zu hoffen. Schließlich passieren solche Schicksale täglich, doch nicht jeder kann mitfühlen und nachvollziehen, wie so etwas ist.
Obwohl am Anfang die Fortschritte nur langsam erfolgen, kann Kim ihre Reha in Gaillingen mit Erfolg beschliessen.


Die Autorin:
Kim-Vanessa Mathes, geboren 1990. Sie lebt mit ihren Eltern, ihrem jüngeren Bruder und dem Kater Muffin in der Pfalz. Kreativ zu sein, zu malen, zu schreiben oder Gitarre zu spielen, gehörte untrennbar zu ihr. Damit war erst einmal Schluss, als 2009 die Diagnose Hirntumor ihr geplantes Leben zerstörte. In ihrem Buch beschreibt sie das eine Jahr nach der Diagnose bösartiger Kleinhirntumor.

Anmerkung von Bea:
Ein sehr eindrückliches, offenes Buch, manchmal etwas langatmig geschrieben, da viele Dialoge von der Autorin detaililiert wiedergegeben werden. Sicherlich entspringt dieses Mitteilungsbedürfnis auch der Angst, Erlebtes zu vergessen, was nicht selten bei Eingriffen im Gehirn ja auch geschieht.
Das Buch überrascht aber auch immer wieder, die Reife der jungen Frau kommt ebenso durch, wie das Bedürfnis, einfach normal zu sein und manchmal auch verspielt und albern - wie es gesunde Altersgenossen noch immer sind.
Kim beeindruckt auch durch ihr Wissen über medizinische Zusammenhänge. Sie hilft mit ihrem Buch, Verständnis zu wecken für Menschen, die wie sie doppelt sehen (weil der Hypothalamus verletzt ist), die Ataxie haben und nicht mehr gut gehen können, die eine ganz andere Stimme haben.
Kim gehört ausserdem zu der kleinen Gruppe Patienten, die nicht nur einen Shunt im Kopf haben, sondern einen 2. , sogenannnten Shuntassistent benötigten. Sie erzählt, wie es ist, mit so einem System zu leben, worauf sie lebenslang deswegen verzichten muss und wie es sich anfühlt. Und sie erwähnt, was sie als hilfreich empfand, z. B. die Shunt-Selbsthilfegruppe mit Mailingliste. Und wie es ist, mit einem inoperablen Tumorrest im Gehirn so positiv und angstfrei wie möglich zu lebem.
Alles in allem ein sehr beeindruckendes Buch.
Dateianhänge
c716 Diagnose Hirntumor.jpg
c716 Diagnose Hirntumor.jpg (82.71 KiB) 3147 mal betrachtet

Zurück zu „Bücher zum Krebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron