Alles stürzt ein

wenn dich was bedrückt
Lauri1996
Beiträge: 4
Registriert: 03.11.2010, 17:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Alles stürzt ein

Beitragvon Lauri1996 » 05.11.2010, 07:02

Hi,
hmmmmm wo Fang ich an? Ich bin 13 Jahre und ich habe das gefühl in ein Tiefes Schwarzes Loch zu Fallen.
Erst die Scheidung von meinen Eltern, dann erfahren wir, das ich ein Lymphoblastisches Lymphom hab schon das Wort Klingt unheimlich. Und kaum ist man Krank, geht ein bester Freund/Freundin nach einander. :cry:
Ich weiss ehrlich nich mehr ein noch aus, für mich sind sie alle beste Freunde und nicht nur einer, denn warum sollte ich zu einem beste Freund/ Freundin sagen, was sind dann die anderen? Nein bei mir sind alle gleich.
Nur ich bin für sie anscheinend nicht gleich. Meine Freunde sind alle älter wie ich um einiges. Von 15 - 40 aufwärts. Ich komme eher mit älteren klar als mit gleich altrigen. Ich hab jeden einzelnen lieb hab es ihnen auch gesagt/geschrieben und sie haben immer, immer, immer, immer, immer und immer wieder gesagt/geschrieben wir dich auch, du wirst uns nie verlieren, wir sind immer da, du weisst wie du uns erreichst, wenn du reden möchtest und immer so weiter. Wie kann man eine Freundschaft einfach so wegwerfen? :cry: Mit Füßen tretten? :cry: Warum sagen die sowas, wenn sie es eigentlich nicht meinen? :cry:
Warum muss ich immer Funktionieren für alle. Es wird gesagt ich solle mich aufs Gesundwerden Konzentrieren und anschließend wird sich beschwert, wenn man nur 10 bei denen im Chat ist. :cry: Mein Körper hat keine Kraft mehr, der ist auf 0 runter gefahren, mir ist schon dauer schlecht und nach Spucken, Baukrämpfe und das alles durch diese ganze Medizin und der doofen Schemo. Ich bin ein Kind und möchte einfach mal sagen ich möchte heute nicht funktionieren aber nein ich muss Funktionieren, jeden Tag 1000 % tig da sein und volle Leistung bringen. :cry: Ich kann nicht mehr und habe keine Kraft mehr die Leukos sind irgendwo im Keller verschwunden aber ich muss Funktionieren. Ich Kämpfe die ganze Zeit um die Freundschaften, weil mir eben alle wichtig sind und denen interessieren meine Gefühle nich, die schmeißen die Freundschaft weg, das sie mir damit weh tun meken sie wohl nich, denn sie waren immer lieb zu mir nur erst seit letzter Woche wo die Therapie gestartet ist,da nehmen die meisten reis aus. :cry: Ich weiß einfach nich mehr weiter und meine Kräfte sind am Ende . jede Nacht seit 3 oder 4 Uhr wach und dann klappt es mit dem Einschlafen auch nich mehr.
Danke fürs zuhören
Lauri1996 :cry:

Jenny89
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2010, 21:55

Re: Alles stürzt ein

Beitragvon Jenny89 » 06.11.2010, 20:56

Hej;
man sagt ja dass man "wahre" freunde dann erst erkennt wenn man in schiwerigen situationen ist. und da ist echt was wahres dran! ich bin 2008 auch krank geworden, zwar keine krebserkrankung aber ich war auch lange im krankenhaus. meine ausbildung stand auf der kippe und durch die medikamente hab ich mich auch verändert. Damals wollten auch viele keine Kontakt mehr zu mir. Naja da merkt man dann eben ob es wirkliche Freunde sind. Weil Freunde sollte ja grad in so schiwerigen Situationen für einen da sein!
Von daher kann ich deine Enttäuschung sehr gut verstehen. Es stimmt dass du dich vorallem aufs Gesund werden konzentrieren solltest. Aber ich kann mir vorstellen das dir dass schwer fällt.
Weisst du, keine Krankheit ist ein SPaziergang. Und kein Tag ist gleich! Ich kann dich verstehen wenn du manchmal denkst das du nicht mehr willst oder kannst. Aber irgendwie gehts doch weiter. Es sind nicht die großen Schritte die zum Ziel führen sondern oftmals viele kleine!

Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Kraft und falls du mal was los werden willst dann aknnst du mir auch gerne eine nachricht schreiben =)

*fühl dich gedrückt*

Jenny

sebastian
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2017, 20:56
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Alles stürzt ein

Beitragvon sebastian » 26.11.2017, 20:18

das mit den waren freunden ist in der tat so ne Sache und nein gesund werden heißt nicht von heute auf morgen sondern das man morgen schon einen schritt mehr tun kann als heute


Zurück zu „Suche Trost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste