Onko-kids-online

Ein Projekt für krebskranke Kinder und Jugendliche

Der Laptop-Einsatz auf Station

Aus dem Modell des Onko-Kids-Projekts wurde in Heidelberg ein eigenes Patienteninternet entwickelt, das den Kindern und Jugendlichen der onkologischen Station am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin die kostenfreie Internetnutzung ermöglicht.
Die Laptops sind  in den täglichen Klinikablauf integriert und werden als selbstverständlicher 'Service' für den Patienten betrachtet. Gegen eine einmalige Unterschrift bei der ersten Ausleihe wird der Laptop den Patienten ab ca. 10 Jahre für die Dauer seine Aufenthaltes unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

 

Wichtig ist die Einhaltung des Jugendmedienschutzgesetzes. so sind die Eltern verantwortlich für das Surfverhalten des Kindes auf Station und müssen auf ihre Sorgfaltspflicht hingewiesen werden.
Bei Erstausgabe erfolgt eine gründliche Einweisung in die Benutzung.Die Kinder bekommen bei Bedarf Link-Tipps zu geeeigneten Kinderseiten.
Der jugendliche Patient hat die Möglichkeit, über einen geschützten Zugang das Internet zu nutzen. Ein mehrstufiger Filter  sorgt für die nötige Sicherheit beim Surfen.
Die wichtigsten Programme im Einsatz der Jugendlichen sind die Nutzung von Email und Messengerprogrammen wie ICQ und MSN-Messenger.


 

Für viele Jugendliche sind auch Internetspiele und Musikhören eine willkommene Abwechslung während die Chemo läuft oder man auf den nächsten Termin wartet.
Ein Stück Normalität wird auf diese Weise wiederhergestellt.